Itzehoer Rechtsschutz Union startet aus Position eines Top 20-Rechtsschutzversicherers

Itzehoer Versicherungen übernehmen Rechtsschutzgeschäftes der ALTE LEIPZIGER.

. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Itzehoer Versicherungen die Genehmigung zur Übernahme der Rechtsschutzsparte der ALTE LEIPZIGER erteilt. Der seit Monaten vorbereitete Übergang tritt damit umgehend in Kraft. Mit der Transaktion werden die Itzehoer Versicherungen die Schwelle von einer Million Kunden überspringen.

Die Itzehoer Versicherungen, die wie die Muttergesellschaften des Veräußerers in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit organisiert sind, haben die Rechtsschutz Union mit mehr als 80 Beschäftigten am Standort München vollständig übernommen. Die Itzehoer verfügt selbst über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Rechtsschutz und möchte damit langfristig weiter wachsen.

In den vergangenen gut 15 Jahren haben sich die Itzehoer Versicherungen im Kfz-Geschäft zu einem der Top 5- Maklerversicherer entwickelt und sich ab 2011 mit der Tochtergesellschaft AdmiralDirekt.de auch auf das Kfz-Direktversicherungsgeschäft ausgeweitet. Zukünftig werden sie ihren Vertriebspartnern neben Kfz- auch Rechtsschutzversicherungen anbieten. Zu diesem Zweck geht die Itzehoer Rechtsschutz mit einem Gesamtbestand von 360.000 Rechtsschutzverträgen an den Start. Aus der Position eines Top 20-Rechtsschutzversicherers bietet sie mit erfahrenem Personal und etablierten Prozessen eine breite Palette weit entwickelter Produkte.

„Wir werden die Rechtsschutzsparte so erfolgreich weiterentwickeln, wie es uns in der Vergangenheit bereits mit der Kfz-Sparte gelungen ist“, kündigt Uwe Ludka, Vorstandsvorsitzender der Itzehoer Versicherungen, an. „Dabei setzen wir weiter konsequent auf unser Erfolgsrezept der persönlichen und kompetenten Betreuung von Mensch zu Mensch.“

Die ALTE LEIPZIGER hat ihre eigenen Rechtsschutz-Aktivitäten bereits zum heutigen Tag eingestellt. Ihre mehr als 200 Ausschließlichkeitsvermittler werden Rechtsschutz zukünftig an die Itzehoer vermitteln. Die mehreren tausend weiteren Vertriebspartner in Deutschland wurden bereits in den vergangenen Monaten informiert.

An diesem Wochenende sind wegen der Umstellungsarbeiten keine Transaktionen möglich. Ab dem 29.06.2018 fungieren die Itzehoer Versicherungen als Risikoträger und präsentieren sich als Itzehoer Rechtsschutz Union im Internet unter www.itzehoer-rechtsschutz-union.de. Bisherige Domains werden dorthin umgeleitet.

Den Versicherten bleiben die Vertragsbetreuung und Leistungsbearbeitung einschließlich der bisherigen Ansprechpartner und Kontaktdaten wie gewohnt erhalten, genauso wie sie auch weiter von ihrem bisherigen Vermittler in ihren Vertrags- und Schadenangelegenheiten betreut werden. Im Leistungsfall stehen ihnen darüber hinaus unverändert die bisherigen Ansprechpartner der Rechtsschutz Union Schaden GmbH (zukünftig Itzehoer Rechtsschutz Union Schadenservice GmbH) zur Verfügung.

FacebookYouTube
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.